Der große Kinderwagen Test

Den richtigen Kinderwagen für den eigenen Nachwuchs zu erwerben fällt vielen Eltern sichtlich schwer. Das Hauptproblem liegt an der großen Auswahl, der Optik, den Preisklassen sowie dem Unverständnis, welcher Kinderwagen für welche Altersklasse aus welchen Gründen geeignet ist. Natürlich steht außer Frage, dass der nützliche Aspekt eines Kinderwagens im Vordergrund stehen sollte sowie die Sicherheit des Babys/Kindes, während der Kinderwagenfahrt. Doch vordergründig darf ebenso wenig vergessen werden, dass es vielseitige Kinderwagen gibt, welche für unterschiedliche Altersklassen zurecht vorgesehen werden, damit Babys beispielsweise aufrecht sitzen können, Kinder mehr von ihrer Umwelt sehen und vieles mehr.

Aktuelle Modelle

Bergsteiger Capri 3-in-1 Kombi-Kinderwagen

€ 338,89 * inkl. MwSt.

Artikelgewicht
9 Kg

Produktabmessungen
90 x 70 x 63 cm

Länge der Sitz-/Liegefläche
75 cm

Art der Bereifung
Luftbereifung

* am 8.07.2015 um 6:15 Uhr aktualisiert

Bergsteiger Milano

€ 329,90 * inkl. MwSt.

Artikelgewicht
30 Kg

Produktabmessungen
90 x 70 x 63 cm

Länge der Sitz-/Liegefläche
75 cm

Art der Bereifung
Luftbereifung

* am 21.06.2015 um 9:40 Uhr aktualisiert

Bergsteiger Rio + Softtragetasche

€ 229,90 * inkl. MwSt.

Artikelgewicht
30 Kg

Produktabmessungen
90 x 63 x 42 cm

Länge der Sitz-/Liegefläche
75.02 cm

Art der Bereifung
Luftbereifung

* am 21.06.2015 um 9:39 Uhr aktualisiert

Bergsteiger Venedig Nostalgie 3-in-1

€ 422,07 * inkl. MwSt.

Artikelgewicht
30 Kg

Produktabmessungen
89 x 70 x 63 cm

Länge der Sitz-/Liegefläche
75 cm

Art der Bereifung
Luftbereifung

* am 21.06.2015 um 9:39 Uhr aktualisiert

Kinderwagen Flash

€ 199,00 * inkl. MwSt.

Artikelgewicht
k.A.

Produktabmessungen
k.A.

Länge der Sitz-/Liegefläche
80 cm

Art der Bereifung
Luftbereifung

* am 22.06.2015 um 5:55 Uhr aktualisiert

ABC-Design 2015 Turbo 6S peanut

€ 369,90 * inkl. MwSt.

Artikelgewicht
k.A.

Maße zusammengeklappt
k.A.

Länge der Sitz-/Liegefläche
k.A.

Art der Bereifung
k.A.

* am 22.06.2015 um 5:54 Uhr aktualisiert

Der Kinderwagen Test

Der Kinderwagen Test ist daher sehr zu empfehlen, um sich mit allen gängigsten Kinderwagen auseinandersetzen zu können, um dem Baby und Kind den besten Freiraum innerhalb des Wagens sowie die bestmöglichste Sicherheit gewährleisten zu können.

Wussten Sie zum Beispiel das für Babys eine feste Liegefläche, eine Federung, sowie große Räder am Kinderwagen wichtig sind, um wenige Erschütterungen dem Baby zu zumuten? Eine Feststellbremse ist bei den meisten Kinderwagen ebenso vorgesehen, damit die Sicherheit auch hier für Babys garantiert ist.

Während der Sonnen- und Regenschutz nicht fehlen darf, damit dem Baby es an nichts fehlt. Wenn das Baby bereits sitzen kann, dann dürften Sie direkt zu einem edlen Sportkinderwagen wechseln, welcher es den kleinen ermöglicht, mehr von ihrer Umwelt zu sehen. Hier gibt es allerdings wieder vieles zu beachten, wie der Kinderwagen Vergleich beweist. Ist die Liege verstellbar, stabil, wie federn die Reifen usw.

Es gibt einfach bei jeder Art von Kinderwagen für jede Altersklasse so viel zu beachten, dass Eltern zurecht völlig überfordert wirken und meist nach Preisklasse und Optik einkaufen. Natürlich mag es Alternativen für den Kinderwagen eben, aber nun stellen Sie sich einmal vor, was wäre, wenn Sie den ganzen Tag ein wachsendes Baby auf dem Arm tragen würden oder in einer Babyschale und einem Babytuch tragen würden? Wie lange möchten Sie dies mitmachen und vor allem, wie können sie Kleinigkeiten einkaufen usw.?

Deswegen sind Kinderwagen schon durchaus als hilfreiche Alternative für Babytücher, Schalen etc. zu sehen. Wichtig ist, dass Sie mit einem Kinderwagen Vergleich sofort schauen, welche Preisklassenunterschiede es gibt, welche Vor- und Nachteile entsprechende Kinderwagen vorweisen und worauf Sie beim Kauf achten sollten. Sich kurz vor dem Kauf kostenfrei selber mit dem Vergleich für Kinderwagen zu beraten hat so manchem Elternteil geholfen, den richtigen Kinderwagen für ihren Nachwuchs ausfindig zu machen. Probieren Sie es auch aus.


Tipps für den Kauf eines Kinderwagen

Tipps für den Kauf eines Kinderwagens sind äußerst wichtig, damit der richtige Kinderwagen nicht lange auf sich warten lässt. Immerhin mag der Nachwuchs sicher und wohlbehütet sowie gewärmt in dem Wagen sitzen, damit die Umwelt nicht spurlos an ihm/ihr vorbeizieht. Frische Luft tut Kindern und auch Babys ohnehin sehr gut und kräftigt die Abwehrstoffe, sodass es einfach nur zu empfehlen ist, schnell den Kinderwagen zu erwerben, damit nach der Geburt direkt begonnen werden kann, mit dem Baby spazieren zu gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Welche Tipps für den Kauf eines Kinderwagens sind daher wichtig, um den Kauf zu beschleunigen? In erster Linie ist auf die Alterseinstufung zu achten, weil für Babys feste Sitzgelegenheiten, weil sie selber noch nicht sitzen können, wichtig sind. Auch ist eine Federung wichtig und mehr. Deswegen sollten die Altersklassen der Kinderwagen beachtet werden, um eine altersgerechte Fortbewegung garantieren zu können. Selbstverständlich spielt die Qualität ebenso eine Rolle, sodass auf Räder, Achsen, Hersteller oder Liege/Sitzfläche achtgegeben werden sollte, damit auch hier die Gesundheit der Kinder und Babys geschont wird.



Auch spielt selbstverständlich der Preis eine große Rolle, weil der Kinderwagen schließlich bezahlt werden muss. Womöglich wäre es daher gar nicht so verkehrt zu schauen, welche Stoffe dem Kinderwagen beipflichten, damit die Reinigung sowie Pflege stets auf dem besten Stand gehalten werden kann, um einen etwaigen späteren Verkauf einmal zu überdenken. So können Eltern ein wenig Geld zurück bekommen, obwohl sie den Kinderwagen natürlich genutzt haben und höchstwahrscheinlich auch ausgiebig. Dann stellen sich insbesondere im Sommer und Winter unterschiedliche Faktoren auf, die beachtet werden müssen. So gehört es im Winter einfach dazu, dass es kälter wird und da muss ein Kinderwagen entsprechende Vorkehrungen ermöglichen, damit Babys und Kinder in diesem warmgehalten werden können. Während im Sommer schon eher das Buggywetter gewährleistet ist, damit die Kinder vom sommerlichen Traum etwas mitbekommen. Tipps für den Kauf eines Kinderwagens sind daher immer gut zu empfehlen sowie zu beachten, damit keine bösartigen Überraschungen beim Kauf des Kinderwagens bevorstehen.


Wie viele Kinderwagen braucht man eigentlich im Leben eines Kindes? Im Grunde rechnen Experten im Schnitt mit zwei bis drei Stück in den ersten Tagen bis zum fünften Lebensjahr. Natürlich kommt dies auch immer auf die Entwicklung des Kindes an, sodass sogar nur zwei Kinderwagen ausreichen können, um im Alltag mit den Babys und Kindern spazieren, einkaufen & Co gehen zu können.

Da wäre zum Beispiel der Kinderwagen, der Eltern circa neun Monate lang begleitet, weil die Kinder hier noch nicht aufrecht sitzen können, um an der Umwelt entsprechend teilzunehmen. Hier liegt das Baby die meiste Zeit und verbringt daher viel Zeit liegend. Während nach den neun Monaten die Phase der Kinder beginnt, wo sie sitzen können und hier die Sportkinderwagen sowie Buggys und Jogger empfehlenswert sind. Das macht bisher zwei Kinderwagen, damit das Kind im Alltag die Umwelt und die Welt das Baby wahrnehmen kann. Eigentlich reichen diese zwei Varianten auch vollkommen aus, weil Babys und Kinder schließlich das Laufen erlernen sollen, um letzten Endes ganz ohne einen Kinderwagen durch die Welt spazieren zu können.

Was im Übrigen den Eltern ebenfalls zugute kommt. Wie viele Kinderwagen braucht man ist daher eher mit zwei zu beantworten, solange die Eltern sich darum bemühen, dass ihre Kinder schnell das Laufen erlernen. Doch jedem Elternteil ist daran gelegen, sodass davon ausgegangen werden kann, dass zunächst der Standardkinderwagen die erste Anschaffung darstellt und danach zu einem Buggy gewechselt werden würde. Kinderwagen sind natürlich keine „Must have“ Anschaffung, aber gehören im Alltag einfach dazu. Sie vereinfachen den Umgang mit den Babys und Kindern im Alltag, weil das ständige Tragen natürlich auf die Arme und Rücken geht.

Außerdem ist dazu zu sagen, dass ein Kinderwagen im Alltag immer Platz sparen bedeutet, weil das Kind mit samt den Einkäufen & Co in einem Anfangswagen Platz findet. Während der Buggy für den Alltag optimal gedacht ist, weil Kinder hier eben nicht mehr liegen müssen, sondern ihr Eis usw. selber halten können und der Spaß ebenso gewährleistet ist. Deswegen sind bis zu zwei Kinderwagen im Alltag eigentlich meist in jeder Familie vorhanden.